Workshop zur genetischen Variation in der Rasse Islandhund am 1. Oktober und Islandhundetreffen am 2. Oktober 2017 im Erlebniswald Trappenkamp, Daldorf

 

Programm am 1. Oktober

Workshop von 10 – ca. 16 Uhr im Seminarraum des Erlebniswaldes Trappenkamp, Tannenhof, 24635 Daldorf

Teilnahme auch für Neuzüchter empfohlen

Im Jahr 1998 wurde die genetische Variation in der Islandhundepopulation von Dr. Pieter Oliehoek in verschiedenen Familiengruppen eingeteilt. Nach fast 20 Jahren Zucht waren diese Daten nicht mehr aktuell, so dass anhand unserer neuen Daten (2015) neue populationsgenetische Berechnungen durchgeführt wurden. Bei diesen Berechnungen hat sich herausgestellt, dass der durchschnittliche IZK in der Population, berechnet bis zu den Ursprungshunden, bei ca. 21% liegt. Also fast so hoch, wie bei einer Verbindung unter Geschwistern. Als zweiter Wert wird noch der Mean Kinship hinzugezogen, der die durchschnittliche Verwandtschaft innerhalb der Rasse anzeigt. Wenn wir die für die Zucht zur Verfügung stehenden 5860 Tiere (Hündinnen bis 8. Lebensjahr und Rüden bis 14 Jahre) zu Grunde legen, haben wir eine genetische Variation von 2,47. Dies bedeutet, dass die genetische Variation in unserer Rasse so niedrig ist, als würde sie nur aus 2,47 genetisch nicht verwandten Tieren bestehen.

Nun stellt sich die Frage, was tun?

Als erstes erst einmal die Gefahr erkennen. Dann überlegen, wie geht man damit um. Was kann man für die Zukunft tun oder ändern.

In Holland wurde bereits ein Workshop hierzu angeboten und aus diesem Grund haben wir Coen Huisman und Linda van Andel eingeladen, uns dieses Thema näher zu bringen.

Folgende Themen sind geplant:

  • Wissen über genetische Vielfalt
  • Präsentation der genetischen Vielfalt in Islandhunden
  • Die Notwendigkeit bei den Islandhunden
  • Was ist Mean Kinship?
  • Was ist Inzucht und die Verbindung mit Mean Kinship und genetischer Vielfalt?
  • Gebrauch des neuen Wissens für Zuchtentscheidungen
  • Kritischer Blick auf unsere Zucht und die Zukunft (positiv)
  • Lernen diese neuen Informationen ausgeglichen zu nutzen
  • Was können Sie dazu beitragen?
  • Workshopablauf:

    • Einführung
    • Präsentation (Vortrag) über die Theorie
    • Start Workshop 1
    • Diskussion über die Ergebnisse
    • Pause
    • Start Workshop 2 in Gruppen
    • Diskussion über die verschiedenen Ergebnisse und unterbreiten der Informationen
    • Rückblick auf den Workshop und generelle Informationen, Fragen
    • Ende des Workshop, Visionen für die Zukunft und Nachgespräche
  • Der Workshop wird in englischer Sprache sein. Max. 30 Personen
  • Seminarkosten pro Teilnehmer 25 Euro (zzgl. Eintritt Erlebniswald)

    Verpflegung auf eigene Rechnung in der Gastronomie möglich

    Hunde dürfen in begrenzter Anzahl mit in den Seminarraum gebracht werden.

    Auch Nichtzüchter können an dem Workshop teilnehmen.

     

    Programm am 2. Oktober

    Spaß und Gespräche rund um den Islandhund

     

    10 Uhr Treffpunkt Hundewald, Hermannstädter Str., 24610 Trappenkamp

    Spaziergänge in freien Gruppen

    • Im Hundewald ist Freilauf erlaubt, außerhalb besteht auf dem gesamten Gelände des Erlebniswaldes Leinenpflicht!
  • Ab 11.30 Uhr ist die Köhlerhütte geöffnet
  • Es besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Grillen.

    Grillgut, Getränke und Geschirr/Besteck bitte selber mitbringen

    • Über Spenden wie Salate, Brot, Ketchup, Senf, Kräuterbutter etc. würden wir uns freuen.
    • oder alternativ
    • kann ein Grillpaket (Fleisch: mariniertes Putensteak, Nackensteak, Würstchen: Krakauer, Thüringer, frische Salate, Krautsalat, Kartoffelsalat, Tsatsiki, Ketchup, Senf, Brot, Einmalgeschirr/-besteck) für 15 € pro Person in der Gastronomie vorbestellt und am Veranstaltungstag dort abgeholt werden. Auch hier sind die Getränke selber mitzubringen oder in der Gastronomie zu kaufen.
  • Ende ca. 16 Uhr
  • Teilnahmegebühr Erwachsene   3 Euro, Kinder bis 15 Jahre   1,50 Euro.

    An diesem Tag ist kein Eintritt zum Erlebniswald zu zahlen.

     

    Für Wohnmobile gibt es einen Wohnmobilstellplatz an der Segeberger Str. 1, 24610 Trappenkamp.

    Wohnwagen etc. benutzen bitte umliegende Campingplätze. Der Campingplatz Daldorf ist geschlossen!

     

    Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen

    Bettina Pahl

    Susanne Schütte

     

     

    Anmeldeformular

     

    Name ………………………………………..Vorname………………………………………...

    Straße, Hausnummer……………………………………………………………………………

    PLZ,Ort………………………………………………………………………………………….

    Tel……………………………………………………………………………………………….

    Email…………………………………………………………………………………………….

    Sonntag: Workshop (pro Person 25 Euro)

    Teilnehmerzahl …………..

    Anzahl Hunde……………..

    Montag: Treffen

    Anzahl Hunde ……………….

    Teilnehmerzahl Erwachsene (3€/Pers.)……………..

    Kinder (bis 15Jahre) (1,50€/Pers.) ………………….

    Selbstverpflegung    ja/nein

    Grillpaket (15 €/Person) Anzahl ………..

     

     Anmeldung bis zum 15.09.17 an Bettina Pahl, Schepperredder 9, 24623 Großenaspe

      bettina.pahl@islandhunde-nord.de

     

    Zahlung bis zum 17.09.17 an Susanne Schütte

    IBAN DE57 4455 0045 0318 9895 63 BIC WELADED1ISL

     

    Sie möchten Ihren Zwinger auch hier veröffenlichen? Dann nehmen Sie Kontakt auf. Info im Impressum